Tom Collins by Gin-kauf.de

Tom Collins – Das Cocktail Rezept und Wissenswertes

Der Tom Collins ist ein zitroniger Gin Cocktail der üblicherweise mit gesüßtem Old Tom Gin zubereitet wird. Was Old Tom Gin genau ist, wie man diesen Cocktail richtig zubereitet und was der Unterschied zwischen Tom Collins und Gin Fizz ist, erfährst du hier.

Zutaten für das Tom Collins Cocktail Rezept

  • 5 cl Old Tom Gin  (z.B.: Hayman’s Old Tom Gin*)
  • 3 cl frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 cl Zuckersirup
  • 6-10 cl Sodawasser zum auffüllen
  • 1 Spritzer Angostura*
  • 2 Cocktailkirschen
  • Je nach Geschmack 1 Zitronen oder Orangenscheibe
  • Eiswürfel

Tipp: Wer bei der Zubereitung eines Tom Collins keinen Old Tom Gin zur Verfügung hat kann als Alternative auch Dry Gin verwenden. Dann sollte der Zuckersirupanteil aber von 1 cl auf 2 cl verdoppelt werden!

Zubereitung

  1. Gin, Zitronensaft und Zuckersirup in ein mit Eiswürfel gefülltes Longdrinkglas geben.
  2. Das Ganze mit Sodawasser auffüllen und umrühren.
  3. Jetzt mit einem Spritzer Angostura perfektionieren.
  4. Wahlweise mit der Zitronen oder Orangenscheibe garnieren. Die Cocktailkirschen am besten mit einem Spießchen servieren oder direkt ins Glas gegeben.
Tom Collins by Gin-kauf.de
Tom Collins mit Cocktailkirschen

Tom Collins vs Gin Fizz

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Tom Collins kaum vom Gin Fizz, daher sind wir der Frage nach den Unterschieden der beiden Longdrinks einmal auf den Grund gegangen.

  1. Der Tom Collins Cocktail wird normalerweise mit süßlichem Old Tom Gin zubereitet. Während beim Gin Fizz die verschiedensten Dry Gins zum Einsatz kommen können.
  2. Dadurch, dass der Tom Collins nicht geschüttelt, sondern im Glas zubereitet und gerührt wird, ist seine Temperatur im Vergleich zum Gin Fizz und der White Lady etwas wärmer und gibt den einzelnen Zutaten die Gelegenheit sich besser zu verbinden.
  3. Der Tom Collins wird üblicherweise mit etwas weniger Sodawasser aufgefüllt.

Weitere Gin Rezepte:


Der passende Gin für den Tom Collins

Die Namensgebende Gin Sorte im Tom Collins ist der Old Tom Gin, der süßliche Gin wurde schon im 18. Jahrhundert getrunken. Damals hatte der Gin noch nicht die Qualitätsstandards wie wir sie heute kennen. Gin war damals bitter und teilweise beinahe ungenießbar. Aus diesem Grund wurde ihm Zucker beigesetzt, um so den eigentlichen Gin-Geschmack zu überdecken. Heute muss man sich um die Qualität keine Sorgen mehr machen! In der Regel ist er auch nicht zu süß, sondern weist meist nur einen leichten Hauch Süße auf. 

Bei der Zubereitung unseres Tom Collins Cocktails benutzen wir daher gerne den Hayman’s Old Tom Gin*. Der mit rund 25 € für 0,7 Liter eine leckere und vor allem kostengünstige Alternative zur Tanqueray Old Tom Limited Edition* ist. Diese schlägt mit knapp 70 € ordentlich auf die Geldbörse, dafür bekommt man aber einen ganzen Liter feinsten Old Tom Gin in der Limited Edition.

All jenen die ihren Tom Collins lieber mit Dry Gin zubereiten wollen, empfehlen wir zitruslastige Gins wie den Tanqueray No. Ten oder Gin Mare.

Du bist auf der Suche nach weiteren Gins? Dann könnten dich unsere beliebten Gin-Vorstellungen interessieren! -> Zu den Gin-Vorstellungen

Schon gewusst?

Im Handel findet man tatsächlich Collins Gläser*. Natürlich eignen die sich auch für andere Longdrinks, sind aber im Vergleich zu herkömmlichen Longdrink Gläsern meist schmaler, dafür aber höher.


Das könnte dich auch interessieren:

  • Hayman’s Sloe Gin – Der Liebling meiner Frau
    Nein, der Hayman’s Sloe Gin ist nicht nur etwas für Frauen, ganz im Gegenteil! Auch ich genieße den süffigen Schlehenlikör sehr gerne. Im Unterschied zu meiner Frau, aber vor allem pur auf Eis. Während der Lieblings Gin meiner Frau gerne den Weg in Cocktails wie den Sloe Gin Fizz findet. Warum wir gerne zu dieser englischen Spezialität greifen und was den Hayman’s Sloe Gin auszeichnet erfährst du hier.
  • Malfy Gin con Arancia: Ein Hauch Italien im Portrait
    Auch wenn die Malfy Gins con Arancia und con Limone nur selten in unseren Supermärkten vorrätig sind, finden sie trotzdem auch hier zu Lande immer öfter den Weg in unsere Gin Gläser.
  • Tanqueray No. Ten – Der Premium Gin im Portrait
    Der Tanqueray No. Ten ist ein Zitruslastiger Premium Gin der zur Jahrtausendwende eingeführt wurde und seitdem unzählige Preise gewinnen konnte.
  • Noveltea mit Gin: Teegenuss mit (Gin) Schuss
    Tee mit Schuss ist allseits bekannt und gibt es gefühlt schon genau so lange wie es Alkohol selbst gibt. Der sogenannte Jagertee erfreut sich im Winter beim Apres Ski an hoher Beliebtheit. Aber wie sieht das eigentlich bei Tee mit Gin aus?